take me home Aufnahme
die KVD
aktuelle Veranstaltungen der KVD
die Geschichte der KVD
die Räume der KVD
die Künstler
<- zurück
 
 

 
Malerei von
Gisela Bottesch und Dona v.Oeynhausen
 
"Physis und Mythos"
 
20.1. bis 6.2. 2005
 
Eröffnung: Mittwoch, 19.1.2005, 19.30 Uhr
Einführung: Cornelia Kleyboldt, Kunsthistorikerin
 
Öffnungszeiten: Mi - Fr 16.00 - 20.00 Uhr;
Sa, So und feiertags 14.00 - 18.00 Uhr;
 
Die Malerei von Gisela Bottesch, mit griechisch-mythologischen Sujets, ist im Vergleich zu abstrakten Bildern, die diametrale Gegensätzlichkeit, die Hinwendung zum Menschenbild, die den Menschen in seiner psychomentalen Befindlichkeit ortet.
Die Ideen zu Dona v.Oeynhausens Bildern entwickeln sich aus der Teilhabe (Methexis) von Frühgeschichte und Mythologie an sinnlichen Naturerlebnissen, So entstehen aus Vulkanerden Bilder einer wahrhaftigen und doch abstrakten Welt.
 
SZ vom 13.1.2005
SZ vom 14.1.2005
SZ vom 15.1.2005
MM vom 18.1.2005
SZ vom 18.1.2005
SZ vom 22.1.2005
SZ vom 27.1.2005
"Methexis" - Dona v. Oeynhausen "Kassandra" - Gisela Bottesch "Filotera" - Dona v. Oeynhausen "Dynamik" - Dona v. Oeynhausen

 
<- zurück