take me home Aufnahme
die KVD
aktuelle Veranstaltungen der KVD
die Geschichte der KVD
die Räume der KVD
die Künstler
<- zurück
 
 
Karen Irmer - "lost"
 
Eröffnung: Mittwoch, 28. April 2004 um 19.30 Uhr
 
Dauer 29.04 - 16.05.2004
 
In ihrer Ausstellung beleuchtet die Kunsförderpreisträgerin der Stadt Augsburg die unterschiedlichsten Facetten menschlicher Einsamkeit.
 
In der Rauminstallation "lost", in der Elemente aus Karin Irmers bisheriger Arbeit vorkommen, werden die Räume zum Stimmungsträger. Die atmosphärischen schwarz-weiss Fotografien der Künstlerin werden Bestandteil des Raumes, der in diffusem unwirklichen Licht erscheint.
 
Karen Irmer hat von 2000 bis 2002 bei Gerd Winner an der Akademie der Bildenden Künste München studiert. Seit 2002 ist sie in der Klasse von Jean Scully. 2002 erhielt sie den Kunstförderpreis der Stadt Augsburg.
 
Zur Ausstellung wird der erste Katalog der Künstlerin erscheinen. Diesen versteht die Künstlerin als autonomes Kunstwerk, das einem eigenständigen Konzept folgt und sich so von gängigem Katalogmaterial positiv absetzt.
 
 
SZ vom 22.04.2004
MM vom 28.04.2004
SZ vom 28.04.2004
MM vom 29.04.2004
SZ vom 30.04.2004
SZ vom 26.05.2004