Baumhaus, Herbert Nauderer in der KVD Galerie

S E K T O R b32 _ Die Expedition

Herbert Nauderer
21.10. – 13.11.2022
Vernissage: 20.10.2022, 19.30 Uhr
In seinem Zyklus „Das Haus des Erfinders“ nimmt Herbert Nauderer Bezug auf Ereignisse der deutschen Geschichte, auf aktuelle Geschehnisse, Traumata und Verschwörungstheorien, aber auch auf Dokumente einer privaten, fiktionalisierten und verrätselten Biografie des
„Erfinders“. Je näher wir diesem „Erfinder“ kommen, umso mehr entzieht er sich einer eindeutigen Erklärung und wirft den Betrachter auf sich selbst zurück. Dabei werden wir mit existenziellen Fragen konfrontiert. Wo findet der Mensch in der heutigen Zeit Orientierung? Ist die Wissenschaft dabei eine Hilfe oder vielmehr eine Bedrohung? Ist der „Erfinder“ ein Schöpfer im religiösen Sinn? Ein Künstler? Ein Abbild von uns selbst? Oder steht er für eine dunkle, unverständliche Macht, die uns bedroht. Je tiefer der Betrachter in diese Welt eintaucht, desto mehr wird er auf Fragen des Menschseins zurückgeworfen.
„S E K T O R 32“ stellt einen Teilbereich dieses Kosmos dar, bestehend aus Zeichnungen, Fotomontagen, Dokumenten, Objekten und Videoarbeiten und beschreibt eine imaginäre Expedition nach „Parasite Island“.
Herbert Nauderer studierte an der Akademie der Bildenden Künste München und ist international auf Ausstellungen und Kunstmessen vertreten. Seit 1995 Lehrauftrag an der SHG Garmisch-Partenkirchen, 2016–2018 Professur für Zeichnung an der Hochschule
für Bildende Künste Braunschweig.