[metaslider id="1459"]

17 | Agnes Jänsch, Luca Daberto

OUT
Agnes Jaensch

RAUS – ein Begriff, der in all seinen Facetten mit Bewegung assoziiert ist. Mit der Bewegung von etwas weg oder zu etwas hin. In einer globalisierten Welt bewegen sich Waren, Informationen und Menschen über regionale, nationale und kontinentale Grenzen hinweg. Gleichzeitig finden aber auch Aus- und Abgrenzungen statt, die RAUS als einen Befehl nutzen, der Andere oder Fremdes ausschließen soll. Ebenso schwingt in diesem vielschichtigen Begriff heute auch wieder die Sehnsucht nach der Rückkehr zur Natur als romantisierendes Ideal von Einfachheit und Überschaubarkeit mit.
Anlässlich der Jubiläumsausstellung RAUS greifen Agnes Jänsch und Luca Daberto in einen Raum alltäglicher Bewegungen ein: die Linienbusse des öffentlichen Nahverkehrs. Ihre performative Intervention erzeugt kleine Momente, die sich zwischen Beiläufigkeit und Absurdität bewegen.

Fahrplan

 

Vita Luca Daberto

1994 geboren in München
2014 – 2017   Studium der Kunstpädagogik, Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften (B.A.) an der Ludwig-Maximillians-Universität, München
seit 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Ausstellungs- und Vermittlungsprogramm am Kallmann-Museum, Ismaning
seit 2017 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Matthias Wähner und Prof. Tanja Widmann

 

Vita Agnes Jänsch

1980 Geboren in Dachau
1999 – 2005   Psychologie-Studium, Diplom
2005 – 2007 Bildhauerei-Studium an der Universität für angewandte Kunst Wien bei Gerda Fassel und Erwin Wurm
2007 – 2013 Bildhauerei-Studium an der Akademie der Bildenden Künste München bei Andreas v. Weizsäcker und Hermann Pitz, Diplom
Website:www.agnes-jaensch.de