[metaslider id="1438"]

1 | Esther Zahel

Inside Out / Du darfst mir auch schreiben, wenn ich schon schlafe.
Esther Zahel

Esther Zahel beschäftigt sich in ihrer Kunst mit dem Wohnen und dem Bedürfnis nach Sicherheit und Geborgenheit in einem Zuhause.

Für das Projekt RAUS kehrt sie das Innere eines Hauses nach außen. Auf der Westfassade des Postgebäudes in der Bahnhofstraße zeigt sie in einer monumentalen Wandmalerei den Querschnitt eines fiktiven dreigeschossigen Hauses. Dabei nutzt sie die gesamte Wandfläche und bezieht die vorhandenen Fenster in ihre Darstellung mit ein. So gewährt sie den Passanten einen Blick in das Innere des Hauses, das ihnen gewöhnlich verborgen bleibt. Das Privatleben der fiktiven Bewohner, das sich in Wohnzimmer, Küche, Bad etc. abspielt, wird nun öffentlich gemacht. Unter den zahlreichen Einrichtungsgegenständen sind auch Maschinen zu entdecken, die diesen das Leben leichter machen wie z.B. ein Migränehelm, ein Liebeskummerautomat oder ein Zeitreisekoffer.

Vita

2019 Preisträgerin des Leonhard und Ida Wolf-Gedächtnispreis
2019 Diplom (Meisterschülerin von Prof. Gregor Hildebrandt)
2015 Studium an der Universität Newcastle (E), Erhalt des Erasmus-Stipendium
2013 – 2019   Studium an der Akademie der bildenden Künste München bei Prof. Günther Förg, Prof. Matthias Dornfeld und Prof. Gregor Hildebrandt
2009 – 2013 Studium an der Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Bachelor of Arts (Mathematik/Kunst)
1990 geboren in Hanau
 
 
 
 
 
 
 
Website:www.flachware.de/esther-zahel