[metaslider id="1451"]

10 | Wolfgang Sand

Leichte Schräglage
Wolfgang Sand

Auf der seitlichen Begrenzung des Holzgartenkanals wurden Teile einer Rettungsinsel und eines Stegs angeschwemmt. Der weltweit ansteigende Wasserpegel hat die einst rettende Insel und den Steg zerstört, die in Einzelteilen vom Wasser fortgetragen wurden. Ein Rettungsring, mit schwarzen statt weißen Streifen, hat sich aus der Befestigung gelöst und strandete ebenfalls hier. Auf einer rot-weißen Stange, die einst der Pegelmessung diente, steckt ein kleines Segelboot auf Schmetterlingsflügeln wie eine Fahne, die sich im Wind bewegt. An einer Schnur hängt ein Lot herab, das ihm, obwohl bleischwer, kein Anker sein kann, denn es baumelt in der Luft. Lange hat man die Alarmzeichen ignoriert oder verharmlost, doch nun ist die Katastrophe offenbar und nicht mehr aufzuhalten. Unsere Existenzgrundlagen sind ernsthaft in Gefahr. Das Einzige, was in letzter Minute noch helfen kann, ist das RAUS aus dem weiter so.

Vita

1957 geboren in München
1979-80   Studium der Kunstgeschichte an der LMU München
1980-87 Bildhauerstudium an der Kunstakademie München bei Prof. Hans Ladner
1986 Diplom als Meisterschüler
1986 Bezug des eigenen Ateliers in Haimhausen
1986 Aufnahme in die KVD